Affinity Photo 1.7

Affinity Photo 1.7 veröffentlicht

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn
Zeit zum Lesen dieses Artikels: 2 Minuten

Gestern Abend wurde Affinity Photo 1.7 zum Download veröffentlicht. Laut den Softwarehersteller Serif ist es das bisher größte Update des Photoshop-Killers.

https://youtu.be/08Qpc9fJAfM

Gut Ding will Weile haben, das dachte sich wohl Serif Labs bei der Entwicklung rund um Affinity Photo 1.7, den diese betrug rund ein Jahr. Belohnt wir das mit höherer Leistung und einigen Verbesserung zum Vorgänger.

Affinity Photo 1.7 – Mehr Performance für MacOS-User

Affinity Photo 1.7

Unter anderem soll die Software deutlich schneller performen als die Vorgängerversion. Wenn ihr mit einen MacOS-Gerät arbeitet, habt ihr den Vorteil der integrierten Metal-Beschleunigung. Zusätzlich nutzt man die Leistung der internen und externen GPU aus. Wenn ihr mit Pinsel und Rasterebenen arbeitet, habt ihr eine um 10fach höhere Performance.

Affinity Photo 1.7 für Windows User

Aber auch Windows-User sollen auf ihre Kosten kommen. So arbeitet Serif an einer Hardware-Beschleunigung, die mit den nächsten Updates mitgeliefert werden soll. Affinity Photo unterstützt bereits jetzt HDR-Monitore, mit denen ihr noch detailreicher eure RAW-Aufnahmen dargestellt werden soll. (Ich persönlich hab keinen HDR-Monitor, also kann ich es nicht testen :D)

Affinity Photo 1.7 – Neue RAW-Engine

Affinity Photo 1.7

In der Vergangenheit wurde die mangelnde RAW-Performance von Affinity Photo bemängelt. Bei der Beta zu 1.7 ist mir da schon eine gewaltige Verbesserung aufgefallen. Also nicht nur ok, sondern auch wirklich nutzbar. Für die RAW-Entwicklung bleibe ich aber weiterhin bei Capture One Pro. Der neue Algorithmus zur Mosaikentfernung sorgt für effektiveres Entfernen von Bildrauschen. Das soll auch für die Entfernung von Hot Pixel und die Entwicklung großer Farbräume gelten.

Neue Pinsel-Engine

Für mich ein großes Plus sind die Pinsel-Engine, den mit der Version 1.6 war die noch echt mau um es gelinde auszudrücken. Es gibt mit dem Update eine Unterstützung von Multi-Pinsel und Symmetrie-Modus. Die Stapelverarbeitung ist neu überarbeitet und es gibt ein neues Panel für Assets und Ebenen.

Affinity Photo 1.7 – Alle Neuerungen im Überblick

  • Noch bessere Performance auf Mac, Windows und iPad
  • Unterstützung von Pen und Dial für Surface-Geräte
  • Unterstützung für HDR-/EDR-Monitore
  • Mindestens 2 mal schnelleres Laden von RAW-Dateien
  • Effektivere Reduktion des Bildrauschens, Entfernen von Hot Pixeln und eine Entwicklung für weite Farbräume
  • Neue Unterpinsel als Kombinationsmöglichkeiten von Multi-Pinseln für einen Pinselstrich
  • Unterstützung für Symmetrie (bis zu 32-fach) – inklusive Steueroptionen direkt auf der Leinwand und optionaler Spiegelung
  • Flexibles Drehen der Pinselspitzen während der Arbeit durch simple Tastenkürzel
  • Neue Filtereffekte „Synthetisierte Textur“ und „Voronoi“
  • Die Live-Filtereffekte wurden optimiert, um die Performance zu steigern
  • Eine neue HSL-Anpassungsebene unterstützt nun selbst definierte Farbtonbereiche, und die Programmoberfläche sowie die Farbpipette verfügen über zusätzliche Steueroptionen
  • Mehr Optionen für das Studio „Ebenen“
  • Alternative Fortsetzung für das Dokumentprotokoll
  • HEIF-Bilder lassen sich nun inklusive ihrer Tiefeninformationen laden
  • Unterstützung für TIFF-Dateien in 12 Bit und 16 Bit mit CMYK-Farben
  • Neues Panel „Assets“ für das Speichern und schnelle Einfügen häufig verwendeter Elemente durch simples Ziehen und Ablegen
  • Umfangreiche Erweiterungen für Makros und die Stapelverarbeitung

Affinity Photo 1.7 – Rabatt zum Release

Zum Start von Affinity Photo gibt es seitens Serif nun einen Rabatt und ist momentan für 43,99€ statt wie bisher für 54,99€ erhältlich. Also schnell zuschlagen, den ihr habt hier nicht nur eine echte Photoshop-Alternative, sondern auch keine monatlichen Kosten wie es bei Adobe der Fall ist. Und um den Preis kann man echt nicht meckern.

[yasr_overall_rating]

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Nach oben
X