Capture One Pro 10 – Color Grading mit dem Farbbalance Tool

Im heutigen Tutorial rund um Capture One Pro 10 geht es um das Color Grading mit dem Farbbalance Tool, welches auch in Videoform auf YouTube verfügbar ist.

Capture One Pro 10 – das Werkzeug „Farbbalance“

Mit dem Farbbalance – Werkzeug hat Phase One in Capture One das Konzept der Farbabstufung eingeführt, welches man vor allem aus Videoschnittprogrammen wie Adobe Premiere kennt: die Drei-Wege-Farbräder. Im Prinzip ist es nichts anders wie die HSL-Regler in Lightroom, aber wie ich finde eleganter gelöst und sieht jedenfalls auch ansprechender aus. Das Farbbalance Werkzeug ist in mehreren Registern eingeteilt: Master, Dreiwege, Schatten, Mitteltöne und Spitzlichter.

Farbbalance – das Masterrad

Eigentlich ganz easy: man zieht den Kreis aus der Mitte in die gewünschte Richtung und gibt so den Bild eine bestimmte Farbrichtung mit. Je weiter man sich mit dem Kreis Richtung Rand bewegt, desto höher wird die Sättigung der ausgewählten Farbe im Bild. ABER: diese Verschiebungen verändern auch die Gesamthelligkeit im Bild. Genauer ist es also wenn man sich die Schieberegler links und rechts des Farbrads ansieht: Links für die Sättigung, Rechts für die Luminanz. Ich persönlich klicke am Farbrad nur die gewünschte Farbe an und regle den Rest mit den Schiebereglern. Warum aber das Masterrad verwenden, wenn man im nächsten Tab den Dreiwege-Regler hat?

Nun das ist dann Geschmackssache, ich gebe dann schon mal einen Basis-Look mit, bevor ich anhand des daraus resultierenden Farbschemas (meistens gehe ich hier nach Triad-Komplementär-System vor) passe ich danach im 3-Wege-Rad die weiteren Farben an. Wie gesagt Geschmackssache und kann jeder so halten wie er will.

Capture One Pr0 10 – Farbbalance – 3-Wege-Rad

Hier gilt dasselbe Prinzip wie im Masterrad, mit dem Unterschied, dass man hier die Kontrolle über Schatten, Mitteltöne und Spitzlichter (Highlights) im Bild hat. Das spannende ist für mich hier, welche Möglichkeiten sich hier im Bereich der Farbanpassung für mich ergibt. Jede der einzelnen Regler ist in der Lage die Helligkeit und die Sättigung einzustellen und so ergeben sich extrem geile Farbanpassung bis hin zu subtilen Veränderungen im Bild. Bei Apple würde man jetzt sagen: It`s amazing 😀

Auf die weiteren Register im Werkzeug gehe ich jetzt nicht genauer ein, da sie genauso funktionieren wie das 3-Wege-Rad nur jeder für sich eben nur auf Schatten oder Mitteltöne oder Highlights.

Wie ihr seht, sind die Möglichkeiten in Capture One Pro beinahe unendlich. Ich sehe zwar zu, dass ich die Bilder halbwegs in realistischen Farben belasse, aber es ist schon interessant was dann alles geht, nicht wahr 😉 Zu meinen weiteren Tutorials über Capture One Pro kommt ihr über diesen Link: http://www.roman-hammer.photography/capture-one-pro-tutorials/

2017-02-16T09:54:50+00:00

About the Author:

Fotograf und Retoucher aus WienLiebt die Fotografie, aber meistens müssen Menschen auf den Fotos drauf sein. Auf meinem Instagram-Account findet ihr die aktuellsten Bilder und Stories.

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.