Capture One Pro TUtuorials auf Deutsch

Du hast beim Fotografieren nichts dem Zufall überlassen

Warum solltest du das bei der Bildbearbeitung machen?

Warum Capture One Pro?

IN diesen Artikel möchte ich euch einen Einblick zu Capture One geben. Was es kann und warum ich mich vor Jahren dafür entschieden habe, damit zu arbeiten. In Sachen Bildbearbeitung und Bildverwaltung ist es mächtig und umfangreich und meiner Meinung nach definitiv der Konkurrenz wie Lightroom überlegen.

Mit den Werkzeugen von Capture One Pro deckt ihr so ziemlich alles ab, was ihr für die Bildbearbeitung braucht: Import – RAW-Entwicklung – Bildbearbeitung – Ebenen – Ebenenmasken – Export. Capture One sehe ich also als das Profitool in der RAW-Entwicklung und wird nicht umsonst bei TOP-Produktionen weltweit eingesetzt. Nicht nur das es flexibel und schnell ist, es bringt das voll Potential eurer Bilder zur Geltung. Während andere RAW-Entwicklungsprogramme eure Bilder nach irgendwelche Algorithmen bearbeiten und interpretieren, ist es bei Capture One Pro so, das man Kameras und Objektive auf Herz und Nieren überprüft und so in die Software implementiert. So könnt ihr sicher sein, das eure Bilder nicht verfälscht sind. 

Als Capture One Partner bin ich natürlich seit Jahren von der Software überzeugt, nun möchte ich dir als Anfänger mein Wissen weitergeben. Ich sage dir gleich voraus, der Umstieg von Lightroom ist nicht so leicht wie ich euch in den Videos und Tutorials suggeriere. Es kostet Zeit und euren Willen es umzusetzen. Der Lohn dafür? Bessere Bilder durch das bessere Tool und Bildbearbeitung. 

Kommt mit auf die dunkle Seite… ich hab Capture One ;-) 

Sessions und Kataloge

Lightroom User kennen nur den Katalog mit seinen Verwaltungsmöglichkeiten. Den gibt es zwar in Capture One ebenfalls, aber ihr habt zusätzlich noch die Möglichkeit, Sitzungen/Session zu erstellen. Beides hat seine Vor- und Nachteile, ich persönlich verwende nur die Sessions. 

Session

Die für mich praktikablere Lösung sind die Sessions oder auch auf Deutsch Sitzungen. Erstellt ihr eine Sitzung, dann wird ein Sitzungsordner erstellt, in dem sich weitere Ordner befinden und ihre eure Bilder importieren könnt. Auch die fertig exportierten Bilder sind in einen Ordner (Output) zu finden. Da ich meine Aufträge separat in Sitzungen verwalte ist es für mich praktikabler als ein großer Katalog, da ich auf meiner Festplatte nach Jahren und Aufträgen die Sitzungen verwalte. Außerdem arbeiten Sitzungen schneller als Kataloge (sobald diese mehr als hundert bis tausend Bilder importiert haben). 

Katalog

Genau wie in Lightroom könnt ihr Bilder in einen Capture One Katalog importieren und verwalten. Zusätzlich bleibt es bei euch, ob ihr die Bilder an einen bestimmten Platz auf eurer Festplatte bleiben, ihr könnt aber auch direkt in den Katalog die Bilder importieren. Für größere Bildsammlungen sicher eine gute Wahl. Für Umsteiger von Lightroom und Aperture (war ein Apple-RAW-Konverter der zu gunsten von iPhotos bzw Photos eingestellt wurde) gibt es die Möglichkeit einen Katalog von ebendiesen Programmen zu importieren.

Das Lizenzmodell in Capture One - ein Überblick

Ihr wollt kein Abo abschließen wie bei Adobe? Müsst ihr auch nicht, den bei Capture One gibt es nach wie vor Kauflizenzen. Ihr habt aber auch die Möglichkeit, Capture One als Abo zu beziehen. Ganz wie wir ihr möchtet. 

Zusätzlich gibt es kostenlose Versionen, die sich dann Capture One Express nennen und in einer Sony oder Fujifilm-Version erhältlich sind. Natürlich sind diese Express-Versionen entsprechend eingeschränkt in den Funktionen. Je nach Version könnt ihr nur Sony oder Fujifilm RAWs bearbeiten. Insgesamt kann man sagen, das die Express-Versionen einen ersten Einstieg in die Bildbearbeitung bedeuten. Für den vollen Funktionsumfang der Pro-Versionen müsst ihr dagegen in die Tasche greifen. Aber ich sage euch,  es zahlt sich auf jeden Fall aus. 

 

Capture One - Welche Versionen gibt es?

Schon beim ersten Start von Capture One Pro habt ihr die Auswahl mehrerer Modi. Mit der richtigen Lizenz wird dann die jeweilige Version freigeschaltet. Die erhält ihr direkt im Store von Capture One. 

Capture One Pro

Vollversion, alle Features inkludiert und ihr könnt alle RAW-Dateien, die Capture One unterstützt, bearbeiten

Capture One Pro SONY

Vollversion, alle Features inkludiert und ihr könnt nur RAW-Dateien, die aus einer unterstützten Sony Kamera kommen, bearbeiten

Capture One Pro FUJIFILM

Vollversion, alle Features inkludiert und ihr könnt nur RAW-Dateien, die aus einer unterstützten Fujifilm Kamera kommen, bearbeiten. Zusätzlich gibt es hier die Original Fujifilm-Filmsimulationen direkt in Capture One Pro.

Capture One Pro

Capture One STUDIO

Capture One Studio ist die ultimative Workflow-Lösung für jedes Kreativteam von Multi-User-Studios bis hin zu großen Unternehmen mit eigener Bildproduktion.

Capture One für Studenten

Vollversion, alle Features inkludiert und ihr könnt alle RAW-Dateien, die Capture One unterstützt, bearbeiten​. 65% Rabatt für verifizierte Studenten

Capture One EXPRESS

abgespeckte Version, eingeschränkt auf Basis-RAW-Entwicklung, Standard-Katalog. Nicht verfügbar sind der Farbeditor im vollen Umfang, Tethering, Ebenen.

Einführung in die Capture One Pro Arbeitsumgebung

Das User-Interface von Capture One Pro unterscheidet sich nicht sonderlich von anderen Bildbearbeitungsprogrammen. Es gibt einen Browser, einen Viewer, eine Werkzeugleiste – unterteilt in Registern – und eine Symbolleiste. Der Vorteil hier im Falle von Capture One liegt darin, das ihr das User-Interface nach euren Wünschen umstellen könnt. Ihr seid also nicht an fixen Vorgaben des Herstellers gebunden. Und es gibt keine Unterscheidung zwischen Bibliothek und Entwicklungsmodus wie in Lightroom. Für mich ist das ein Pluspunkt in Sachen Übersicht und intuitiven Workflow. Falls du ein Umsteiger von Lightroom bist, empfehle ich dir die Arbeitsumgebung anzupassen. Diese findest du unter dem Menü > Fenster > Arbeitsumgebung > Migration. So hast du eine Lightroom-ähnliche Ansicht und kannst sofort loslegen.  

Wichtiger Zusatz: Bei Bedarf kannst du den Browser und Viewer ein- und ausblenden. Du hast auch die Möglichkeit Browser und Werkzeug-Tab links oder rechts platzieren. Ganz nach deinen Wünschen. 

Features von Capture One Pro

hole mehr aus deinen Bildern heraus

Dank endloser Anpssungsmöglichkeiten und leistungsstarken Masken-, Ebenen- und Farbtools hast du die volle Kontrolle über deine Fotos.

Maßgeschneiderte Farb- und Objektivprofile für deine Kamera. So erhälst du natürlichere Farben und die klarsten Details direkt aus deiner Kamera. BEVOR du überhaupt mit der Bearbeitung angefangen hast.Capture One Tutorial Deutsch | Erste Schritte mit C1 1 Capture One Pro

Erstelle einen Workflow, der zu dir passt. Arbeite effizienter. Du kannst die Tools so organisieren wie du sie brauchst. Tastenkürzel an deinen Workflow anpassen. Capture One Pro bietet dir einen vollständig individuell anpassbaren ArbeitsraumCapture One Pro

Capture One ProVereinfachte Dateiverwaltung. Wähle zwischen Sitzungen und Katalogen, um deine Dateien nach Thema und Projekt zu sortieren. Dank intelligenter Organisationstools kannst du deine Fotos noch schneller auswählen und abgleichen.

Fotografiere deine Aufnahmen direkt in deinen Computer und erhalte eine Live-Vorschau. Capture One Pro ist der Marktführer in Sachen Tethered Shooting und ist der schnellste und zuverlässigste Weg, eine Vorschau deiner Aufnahmen zu erhalten.Capture One Pro

Ebenen in Capture One Pro

Ebenen gibt es nicht nur in Photoshop auch in Capture One Pro. Diese sind unter anderem einer meiner liebsten Werkzeuge. Ebenen kennen viele nur aus Photoshop. Doch definitiv eines der heißesten Features von Capture One Pro sind die Ebenen. Vor allem ihre flexible Funktionsweise helfen dir Bearbeitungen in verschiedene Bereich zu unterteilen. 

 

Neue Masken-Funktionen

Ebenen gibt es nicht nur in Photoshop auch in Capture One Pro. Diese sind unter anderem einer meiner liebsten Werkzeuge. Ebenen kennen viele nur aus Photoshop. Doch definitiv eines der heißesten Features von Capture One Pro sind die Ebenen. Vor allem ihre flexible Funktionsweise helfen dir Bearbeitungen in verschiedene Bereich zu unterteilen. 

 

Capture One Pro

Seit Capture One 12 gibt es drei neue Maskierungsmöglichkeiten. Mit der Luminanzmaske kann man Maskierungen auf Basis der Helligkeit von Pixeln erstellen. Besonders geeignet ist das bei Landschaftsaufnahmen oder High-Key Portraits, da so eine schnelle Maskierung ermöglicht wird. So gut wie jedes Bearbeitungs-Tool kann man auf einen Luminanzbereich anwenden. Auf Luminanzmasken basierende Ebenen können auch nachträglich jederzeit angepasst und auf andere Bilder übertragen werden. 

Capture One Pro bietet ebenfalls editierbare, bewegliche, drehbare und asymmetrische Verlaufsmasken an. Mit der parametrischen Maskierungsebene ermöglicht es dir, eine Maske in der Größe, Form und Symmetrie zu bearbeiten. Capture One Pro

Mit den schnellen und flexiblen Verlausmasken kannst du coole Vignettierungen und einen gewünschten Helligkeitsabfall auf dein Bild zaubern. Auch radiale Masken sind nachträglich in Größe, Form und Symmetrie anpassbar und können gedreht und verschoben werden.Capture One Pro

kamera Support

Aktuell werden von Capture One 500 verschiedene Kameramodelle und auch verschiedene Objektive unterstützt. Es ist also etwas schwer, eine Kamera zu finden, die von Capture One nicht unterstützt wird. Gegenüber Adobe ist man hier auch mit der Implementierung von neuen Modellen etwas schneller.

Tethered Support

Tethered Shooting ist, wenn man die Kamera mit einen Laptop oder Computer verbindet und die Bilder direkt auf der Festplatte (in Capture One) landen und man sich die Bilder gleich auf einen großen Display ansehen kann. Capture One hatte ursprünglich den einzigen Zweck des Tethered Shootings und ist hier nach wie vor führend.

Capture Pilot

Zusätzlich gibt es eine App für Smartphone und Tablets: Capture Pilot. Mit dieser verbunden zeigt es die eben geschossenen Bilder auf einen Tablet oder Smartphone. Ich mache das oft für den Auftraggeber oder für die Visa im Schminkraum.

Capture One Tutorial Deutsch | Erste Schritte mit C1 2 Capture One Pro

News & Updates zu Capture One Pro

Auf meinem Blog findet ihr mehr Infos zu Capture One Pro

Capture One Tutorial Deutsch | Erste Schritte mit C1 4 Capture One Pro
Capture One Pro
Roman

Capture One 12 vorgestellt

Endlich ist es soweit, Phase One hat die neueste Version ihrer Bildbearbeitungssoftware, nämlich Capture One 12 vorgestellt. In diesen Artikel erfährt ihr die neuesten Funktionen.

Mehr erfahren »

Capture One Pro

Eine Lightroom-Alternative?

Wenn ihr mich und viele andere Capture One User fragt, dann ja auf alle Fälle. Auch wenn C1 auf den ersten Blick komplex und nicht intuitiv aussieht, gewöhnt man sich ziemlich schnell daran. Und mal ganz ehrlich, wer kennt sich sofort bei neuer Software aus und kann gleich drauflosarbeiten ohne sich orientieren zu müssen? Eben. Der Vorteil gegenüber Lightroom ist aber, das man sich die Oberfläche nach seinen Wünschen anpassen kann. 

Aber teste das Programm erstmal aus, du hast die Möglichkeit, Capture One 30 Tage kostenlos zu testen um herauszufinden, ob das Programm etwas für dich ist und ob dein Anspruch an Bildqualität dem gerecht wird. Die Bilder sind schärfer und detailreicher, ohne extra geschärft worden zu sein. Womit aber Capture One dann glänzt, ist die Möglichkeit mit Ebenen und mit Masken zu arbeiten (seit Capture One 12 auch Luminanzmasken). Man kann also sehr viel mit seinen Bildern machen ohne dafür Photoshop oder Affinity Photo zu öffnen. 

Wenn du schon überzeugt bist, schau dir meinen Artikel mit meinen 12 Tipps zum Umstieg von Lightroom auf Capture One Pro an, wo ich eine Einführung zum Interface bis hin zu kleineren RAW-Entwicklungen geschrieben habe. (Für die Video-Fans empfehle ich meine Capture One 12 Tutorial auf meinen YouTube Kanal und den offiziellen Kanal von Phase One)

Umstieg von Lightroom zu Capture One Pro

Ich habe vor kurzem einen Artikel geschrieben, mit dem ich Lightroom-User den Einstieg in die Welt von Capture One erleichtern möchte. Der Artikel ist natürlich auch für alle geeignet die vorher nie mit Lightroom in Berührung gekommen sind.

Für weitere Hilfe hab ich eine deutschsprachige Facebook-Gruppe ins Leben gerufen, die ich stilvoll „Capture One like a Boss“ genannt habe. Hier wird euch schnell und einfach geholfen.

Keine Capture One News mehr verpassen

Capture One Tutorial Deutsch | Erste Schritte mit C1 6 Capture One Pro

Roman Hammer

Capture One Trainer

Via Telegram Messenger bleibst du in Sachen Capture One Pro auf den neuesten Stand. Egal ob es ein Blog-Beitrag, ein YouTube-Video oder eine neue Aktion ist. Über den Telegram-Kanal kriegst du alles direkt und bequem auf dein Smartphone

5/5