Capture One Pro Update auf 9.2.1

Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on reddit
Share on whatsapp
Capture One Pro

Ich muss zugeben, ich hab lange nicht mehr hier gebloggt, mein Studium und private Dinge haben mich da ein wenig daran gehindert, ich gelobe Besserung ;-)

Heute wurde das nächste Update von Capture One, nämlich auf Version 9.2.1 released. Für mich ist Capture One Pro gegenüber Adobe Lightroom CC die bessere Wahl bei der Entwicklung von RAW-Dateien, die Ergebnisse finde ich hinsichtlich Objektivkorrektur, Farben, Kontrast und nicht zuletzt wegen der Schärfe beeindruckend. Kürzlich hatte ich sogar ein Milchstraßenbild auf meiner Facebook-Seite gepostet, bei der ich einmal mit Lightroom und einmal mit Capture One Pro bearbeitet hatte. Klar, es sind verschiedene Algorithmen im Spiel, aber mit den nötigen Anpassungen sollte man annähernd auf dasselbe Ergebnis kommen. Hm naja, dem war nicht so ich fand das Ergebnis mit Capture One Pro bei weitem besser.

Capture One Pro – Vorstellung

Ich werde in weiteren Artikeln noch näher auf das Programm eingehen und auch ein paar Tutorials raushauen, alles andere würde hier den Rahmen sprengen, also konzentrieren wir uns auf die Features des aktuellen Updates:

Capture One Pro 9.2.1 – diese Funktionen sind neu

  • Neues Objektiv wird unterstützt: Canon EF 35 mm f/1.4 II USM

Capture One Pro – Bugfixes

  • Fixed: Fehler betreffend eines Upgrades oder Reparatur von Katalogen
  • Fixed: Artefakte mit OpenCL die mit einigen Grafikkarten aufgetreten sind, wie zum Beispiel Nvidia GTX 980 Ti
  • Stabilitätsprobleme bei der Nutzung von Metadaten
  • Fixed: Bilder wurden in der umgekehrten Reihenfolge importiert und/oder benannt
  • Fixed: Lokalisierungsprobleme
  • Fixed: F-Tasten sind als Shortcuts nutzbar
  • Und ein paar andere Verbesserungen und Bugfixes

Downloaden könnt ihr Capture One wie gewohnt von der Phase One – Website. Ein kleiner Tipp für Sony User: In der Express-Version ist Capture One gratis, ihr müsst jedoch auf Tethering Shooting oder Local Adjustments verzichten.

Roman

Roman

Portraitfotograf und Retoucher aus Wien | Follow me on Instagram

Hinterlasse einen Kommentar...

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.