Die eigenen Bilder vor Urheberrechtsverletzungen schützen

Jeder der in irgendeiner Form als Fotograf (egal ob mit Smartphonekamera oder DSLR/DSLM) kennt die Situation, das man im digitalen Zeitalter seine Werke nicht mehr so wirklich ausdruckt, sondern diese ins Internet stellt. Und da gibt es viele Möglichkeiten, sei es via Social Networks wie Facebook, Twitter, Google+ oder Instagram oder auch via Fotocommunities wie Flickr, 500px oder Fotocommunity.de (um einige bekanntere mal zu nennen), schließlich geht es uns ja allen doch ein wenig auch um Anerkennung für unsere Werke auch wenn sie nicht jeden gefallen werden.

Das Urheberrecht bezeichnet zunächst das subjektive und absolute Recht auf den Schutz geistigen Eigentums in ideeller und materieller Hinsicht. Als objektives Recht umfasst es die Summe der Rechtsnormen eines Rechtssystems, die das Verhältnis des Urhebers und seiner Rechtsnachfolger zu seinem Werk regeln; es bestimmt Inhalt, Umfang, Übertragbarkeit und Folgen der Verletzung des subjektiven Rechtes.

Trotzdem passiert es heutzutage, oder vielleicht gerade deswegen, dass Bilder von Dritten geklaut werden und als eigene Werke präsentiert werden. Nun theoretisch kann man sich dagegen gleich mal schützen und das ganze mit einem Wasserzeichen (das eigene Logo oder einfach den Namen via Photoshop oder Lightroom im Bild eingefügt) versehen. FALSCH… dies stellt nicht nur so gut wie keinen Schutz dar, denn so schnell man diese per Photoshop einfügt, so schnell kann man ein Logo auch wieder entfernen. Und außerdem bin ich nicht unbedingt ein Fan von Wasserzeichen in Bildern, weil sie oft auch die Bildwirkung für mich zerstören und auch vom Motiv oft ablenken, weil manche Fotografen gleich meinen das Wasserzeichen muss groß und breit im Bild sichtbar sein.

Fotografien

Die Fotografie stand im künstlerischen Ansehen historisch zunächst – da vermeintlich bloße Reproduktion der Realität – unterhalb der herkömmlichen Kunstgattungen. Entsprechend erfuhr sie erst relativ spät Anerkennung als urheberrechtlich schützenswerte Kunstgattung. Die rechtlichen Regelungen lassen sich in drei Gruppen einteilen: In zahlreichen Rechtsordnungen stehen Fotografien den anderen Kunstgattungen völlig gleich und genießen regulären urheberrechtlichen Schutz. In einigen anderen Rechtsordnungen werden Fotografien eingeteilt in „künstlerische“ Fotografien (Lichtbildwerke) mit voller und „gewöhnliche“ bzw. „einfache“ Fotografien (Lichtbilder) mit geringerer Schutzebene. Schließlich existiert eine dritte Gruppe von Rechtsordnungen, die Fotografien vom urheberrechtlichen Schutz ausnehmen und einem gesonderten Regelwerk unterstellen

Kann man sich also aktiv gegen Urheberrechtsverletzungen im Netz schützen? Ich finde das funktioniert im Grunde nur, wenn man seine Bilder nicht im Netz hochlädt, das hindert aber trotzdem niemanden daran, diese selbst ins Netz zu stellen. Andererseits gibt es Mittel und Wege um der bereits begangenen Urheberrechtsverletzung auf die Schliche zu kommen, in dem man sich einem einfach Hilfsmittel bedient, nämlich der Google Bilder-Suche, wo man nicht nur das gefundene Bild via Bild-URL suchen kann, man kann auch sein eigenes Bild hochladen und nachsehen ob dieses Bild irgendwoanders im Netz verwendet wird. Doch die Google Bilder-Suche findet bei weitem nicht alles, weswegen ich euch noch eine weitere Möglichkeit anbieten möchte, die ebenso funktioniert wie die Bildersuche aus Mountain View, sondern auch da ansetzt, wo der bekanntere Dienst versagt. Diese Seite nennt sich TinEye und ist in etwa genauso aufgebaut wie die Google Bilder-Suche und so findet man sich genauso schnell zurecht wie beim Original.

 

Wie gesagt, es gibt keinen Schutz im Voraus meiner Meinung nach (ihr könnt mich da gern eines besseren belehren, dann kann ich es hier nochmal erwähnen) aber man kann aktiv dagegen vorgehen, sobald man sein eigenes Bild fremdgenutzt wo findet.

EDIT: personalisierte Werbung sei Dank! Mir wurde gerade eine weitere Seite gegen Bilderklau präsentiert, welche sich Plaghunter nennt. Hier könnt ihr auf diversen Foto-Netzwerken eure Bilder überwachen bzw ob diese geklaut wurden.

By | 2015-04-16T13:27:36+00:00 Februar 4th, 2015|Allgemein, Fotografie, Kommentar|0 Comments

About the Author:

Fotograf und Retoucher aus Wien, Gründer des SonyAlpha-Blogs Liebt die Fotografie, aber meistens müssen Menschen auf den Fotos drauf sein.

Leave A Comment