+436605998741

Erste Schritte mit Capture One Pro

Roman · November 06, 2018 · Capture One Pro · 2 comments

Die Software aus dem Hause Phase One ist momentan für mich DER beste RAW-Konverter auf dem Markt. Es stellt eine Komplettlösung für umfassende Dateiverarbeitung, Tethered Shooting und Ausgabe in verschiedene Formate.  Die ideale Lösung also, egal ob man Outdoor- oder im Studio fotografiert, egal ob Landschafts-, Architektur-, Peoplefotografie.

Mit diesem Beitrag möchte ich eine Informationsquelle starten, die mit Capture One von Phase One beginnen möchten. Nachfolgend findet ihr meine Tutorials auf YouTube als Einstieg wieder, die euch die ersten Schritte erleichtern werden, um  mit dem besten RAW-Entwicklungsprogramm zu beginnen.

Phase One bietet auch eine eine 30-tägige kostenlose Testversion an, wenn ihr mit dem Produkt noch nicht vertraut seid und es ausprobieren möchtet. Zusätzlich bietet Phase One auch interaktive Webinare sowie eigene Tutorials auf YouTube an. Meinen eigenen Kanal findet ihr hier, wenn euch meine Videos gefallen würde ich mich freuen wenn ihr meine Videos liked und auch meinen Kanal abonniert und die Benachrichtigung für neue Videos einschaltet.

Für weitere Hilfe hab ich eine deutschsprachige Facebook-Gruppe ins Leben gerufen, die ich stilvoll „Capture One like a Boss“ genannt habe. Hier wird euch schnell und einfach geholfen.

Capture One YouTube Tutorials

12 Tipps für den Umstieg von Lightroom auf Capture One Pro

Ich habe vor kurzem einen Artikel geschrieben, mit dem ich Lightroom-User den Einstieg in die Welt von Capture One erleichtern möchte.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
2 Comments:
  1. Hallo Roman,

    ein frohes neues Jahr wünsche ich Ihnen!
    Die Videos sind echt super gemacht und es benötigt bestimmt viel Zeit sich damit zu beschäftigen, um zusätzlich zu den Fotografie-Aufträgen solche Inhalte anbieten zu können.
    Ich habe mich seit ein paar Wochen mit dem Programm beschäftigt und ich finde, dass die Software irgendwie „authentischer“ als Lightroom arbeitet und besser mit den RAWs „umgeht“.
    Die Korrektur-Regler (gerade bei der Klarheit) greifen weicher und der Workflow ist für mich angenehmer und „flotter“ als bei Lightroom. Des Weiteren macht die Rauschreduzierung einen besseren Job als Lightroom, wobei mit dem neuen Update Adobe ja seine Engine auch verbessert hat.

    Ich als nicht kommerzieller Fotograf habe leider nur beschränkte Möglichkeiten mich in das Programm einzuarbeiten. Dabei möchte ich primär die grundlegenden Funktionen von Capture One erwähnen. Hier wird leider viel zu wenig berichtet. So weiß ich nicht, wie man genau Bilddateien importiert und diese dann in der Software angezeigt werden.
    Im Bibliotheksreiter werden mir nur die letzten Importe mit Datum angezeigt. Einzelne Ordner so wie bei Lightroom sehe ich nicht.
    Ich kann zwar anhand von Filtern nach Bildern suchen; mir fehlt aber die Übersicht.
    Mit Ihrer Überschrift „Erste Schritte mit Capture One Pro“ dachte ich, dies wird auch erklärt, oder habe ich dies übersehen?

    Viele Grüße

    Christian Gawollek

    Christian Gawollek · Januar 01, 2019
    • Vielen Dank für dein Feedback, wünsche dir ebenfalls ein frohes neues Jahr

      Roman · Januar 01, 2019

Leave a Comment!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X