+436605998741
Portraitshooting
Heute gibt es das erste Mal eine Bilderstrecke direkt auf meinem Blog. Mit Simone verbindet mich schon seit vielen Jahren eine Freundschaft, ihr könnt also davon ausgehen, das wir über Gott und die Welt sprechen zwischen dem Fotografieren. Wir hatten vergangenes Wochenende das Wetter genutzt für ein Portraitshooting. Zunächst ein paar Cinematic Headshots und danach Portraits bei natürlichen Licht. Also von „etwas technischer“ (weil bei den Headshots ein Blitz verwendet wurde) bis hin zu „ohne viel SchnickSchnack“ und ohne irgendeiner Story dahinter. Einfach coole Bilder machen. Cinematic Headshots Portraitshooting bei natürlichem Licht Wie man sieht, ist der Spass dabei nicht zu kurz gekommen. ;-) RomanFotograf und Retoucher aus Wien. Liebt die Fotografie, aber meistens müssen Menschen auf den Fotos drauf sein. Auf meinem Instagram-Account findet ihr die aktuellsten Bilder und Stories. https://www.roman-hammer.photography
Read More
fotogen
Vor kurzem hatte ich Victoria vor der Kamera, die wie ihr sicherlich schon erraten habt, ebenfalls behauptet nicht fotogen zu sein. Solche Aussagen höre ich sehr oft (vor allem von schönen Menschen) und schlußendlich ist das für mich ein Ansporn, ihnen das Gegenteil zu beweisen. Also gesagt getan, Victoria ins Studio bestellt und schon konnte es losgehen. Die Vorbereitung Ich erklärte Vici den Ablauf und stellte ihr Daniela vor, die an diesen Tag für das MakeUp verantwortlich war. Kurze Absprache bezüglich des MakeUps (ich wollte ein eher natürlicheres MakeUp haben, jedoch die Augen von Victoria betont haben). Jetzt war für mich genügend Zeit, das entsprechende Lichtsetup auszusuchen und vorzubereiten. Jetzt wurde es ernst, das Shooting beginnt… Noch bevor ich das erste Foto überhaupt fotografiert hatte, erklärte ich Victoria nochmal meinen Zugang zur Fotografie. Ich ließ sie zunächst sitzen, da meiner Erfahrung nach die meisten Menschen dann etwas entspannter sind wenn eine Kamera vor ihren Gesicht gehalten wird. Ein wenig Small-Talk und das Eis war gebrochen, ich machte gleich darauf 4 Bilder und Vici war überrascht, wie gut schon die ersten Bilder waren. Jetzt konnte es so richtig losgehen, das Shooting dauerte insgesamt 2 Stunden, wir hatten zunächst ein paar Portraits […]
Read More
Studioabend
Am 15.12. war es soweit, das erste Mal ein hammerWALK im Studio, ich war so aufgeregt wie schon lange nicht mehr: Kommen alle Models, alle Visas, passt der Zeitrahmen, den ich mir gesetzt hatte? Fragen über Fragen, doch im Nachhinein gesehen völlig unbegründet. Es gab zwar Absagen, jedoch auf Seiten der Fotografen, die ich aber schnell wieder auffüllen konnte. Bei den MakeUp-Artisten gab es zwar auch einen Krankheitsfall, die Mädels haben das aber irgendwie selbst gelöst, da doch dann 3 statt 2 anwesend waren. Der Treffpunkt Wir haben uns für das Treffen 19:00 ausgemacht, ein paar waren jedoch schon kurz davor da, einige sind aufgrund des Verkehrs (war wieder irgendeine Demo in der Nähe des Rings (für die von außerhalb, das ist die ehemalige Stadtmauer des alten Wiens und heute eine der meistbefahrenen Straßen) etwas später gekommen. Alles in allem kamen aber alle rechtzeitig kurz bevor dann fotografiert wurde. Netzwerken oder Fotografieren? Ich nutze die #hammerWALKs zumeist auch eher zum Netzwerken, da bei den offenen Walks immer wieder neue Gesichter dazukommen. Beim Studioabend war es dieses Mal anders, weil ich die Veranstaltung nur in der #hammerWALK-Facebookgruppe veröffentlicht hatte, weil ich den Teilnehmern, die öfter als einmal dabei waren, einen Bonus, […]
Read More
Vergangenen Sonntag war es soweit, der erste Photowalk, den ich in meiner Facebook Gruppe "Modelbox Austria" organisiert hatte, ging über die Bühne.
Read More
TIPPS & TRICKS MIT DENEN IHR EUCH AM BESTEN AUF EIN PORTRAITSHOOTING VORBEREITEN KÖNNT
Was für den Fotografen und die MakeUp-Artist gilt, gilt ebenso für die Person die abgelichtet wird, die Vorbereitung für ein Portraitshooting. Für diesen Artikel habe ich mich mit meinen MakeUp-Artistinnen und Stammmodels ausgetauscht, um euch eine Art Checklist für ein besseres Erscheinungsbild zu schaffen. Immer wieder hört man in diversen Facebook-Gruppen und beim Austausch mit Fotografen, wie schlecht vorbereitet manche Modelle auf ein Shooting sind. Passierte mir in meiner Anfangszeit auch immer wieder muss ich zugeben, aus Mangel an Erfahrung (und einem kleinen Schuss Naivität) denkt man sich:  „das Model wird sich schon vorbereitet haben.“ Das dem nicht immer so ist (ich möchte ja nicht alle in einen Topf werfen, die Maße bereitet sich echt gut auf Shootings vor. Dieser Artikel richtet sich also eher an Anfängerinnen beziehungsweise an Personen, die einmal zu einem Fotografen gehen um sich fotografieren zu lassen, weil sie einfach „schöne Bilder“ von sich haben wollen. Tipps, wie ihr euch am besten auf ein Portraitshooting vorbereiten könnt Ganz wichtig zu allererst: Seid für das Portraitshooting ausgeschlafen (MINDESTENS 8 Stunden Schlaf vor dem Shooting), entspannt und gut gelaunt. Beim ersten Shooting ist man naturgemäß ein wenig angespannt, das legt sich aber schnell. An den Tagen vor dem Shooting […]
Read More
X