+436605998741
Google+ war für mich immer ein soziales Netzwerk, welches von vielen unterschätzt wurde. Das Problem in der heutigen schnelllebigen Gesellschaft ist eben, dass man sich mit gewissen Dingen nicht lange beschäftigen will, entweder man sieht es sich an und es begeistert oder eben nicht. Bei Google+ war ich ja wie schon mal erwähnt seit der Beta-Phase dabei und mir gefiel vor allem mehrere Dinge an Google`s Netzwerk: Es werden keine Bilder komprimiert (für mich als Fotograf ein wesentliches Kriterium), die Diskussionskultur ist bei weitem professioneller und sachlicher als bei Facebook, Twitter (dazu gibt es in den letzten Tagen viele Beiträge in der „normalen“ Presse dazu, Stichwort: „Hate Speech“ oder „Hass Postings“) und das Netzwerk ist werbefrei (Ich verstehe ja, dass auch Social Networks was verdienen wollen, aber am Beispiel von Facebook sieht man, wie es hier momentan in die falsche Richtung tendiert). Hatte es ja bereits bei Facebook einen Datenskandal in Bezug auf „Cambridge Analytics“ gegeben, war vor einigen Wochen auch Google dran. Mal abgesehen davon das es mich nicht wundert wenn man die API eines Netzwerkes nicht auf den aktuellsten Stand hält, das es irgendwann mal gehackt werden kann, war für mich die „plötzliche Ankündigung“, Google+ ins digitale Nirvana […]
Read More
Seit meinem letzten Artikel zur Reichweite auf Facebook hab ich natürlich auch etwas die Social Media Netzwerke (vor allem Facebook und Instagram) beobachtet. Und da ist mir eben aufgefallen, das viele weiterhin über die mangelnde Reichweite beziehungsweise über den Algorithmus hadern. Ja mehr noch, es werden sogar neue Netzwerke präsentiert, die den bösen Algorithmus (noch) nicht haben. Kommen wir aber zum eigentlichen Thema meines Artikels, denn ich habe da seit einigen Monaten (spät aber doch) ein Umdenken in Sachen Social Media Marketing gehabt und so auch eine andere Sichtweise bekommen. Warum viele (vor allem Fotografen) sich darüber aufgeilen, wie viele Fans sie auf ihrer Facebook-Seite haben aber dann gleichzeitig über mangelnde Reichweite beschweren oder den „bösen“ Algorithmus auf Facebook und Instagram verteufeln. Seien wir uns mal ehrlich, warum optimieren viele ihre Social Media Kanäle auf „viele Follower“, veranstalten extra Gewinnspiele, usw. Zugegeben das ganze generiert zwar viele Fans, aber gerade in Bezug auf Gewinnspiele bringt das genau jene, die man sowieso nicht auf seiner Seite haben will, genau jene die dann zur Stelle sind, wenn es was zu erben gibt, aber dann auf Nimmerwiedersehen verschwinden, weil sie sich nicht für die Seite oder deren Inhalt interessieren. Die Erfahrung hab ich […]
Read More
Zu Beginn dieses Jahres habe ich mir einiges vorgenommen, unter anderem wollte ich meine bisherige Social Media Strategie etwas ändern.
Read More
Seit Mark Zuckerberg eine Mitteilung rausbrachte, die nichts anderes hieß als „back to the roots“ also Facebook sollte von Freunden für Freunde sein, war der Aufschrei bei den Publishern groß. Vor allem unter den Kreativen ist da ein großer Unmut gewachsen, da man sich ja „mühevoll“ seine Reichweite aufgebaut hat und jetzt immer weniger die Beiträge der jeweiligen Seite sehen. Viele gingen sogar so weit und sehen Instagram als den „heiligen Gral“ an, da man hier noch Anerkennung in Form von Likes (aka Herzchen) bekommt, die man auf Facebook eben nicht mehr so hat. Das aber dabei vergessen wird, dass der Algorithmus bei Instagram mittlerweile genauso beziehungsweise meiner Meinung nach sogar schärfer läuft als bei der Konzern-Mutter, wird dabei ebenfalls außer Acht gelassen. Doch warum sinkt die Reichweite auf Facebook-Seiten so drastisch? Man muss erstmal die Größe von Facebook mit seinen Millionen von Profilen als Ganzes betrachten, jeden Tag kommen weitere tausend Profile auf Facebook dazu. Das heißt das irgendwann es schlichtweg nicht mehr funktionieren würde, wenn da der Content einfach nur so auf der eigenen Timeline durchrauscht. Also hat man sich dazu entschlossen, einen Algorithmus einzuführen, der die relevantesten Beiträge filtert und den Usern anzeigt. Je nach den individuellen […]
Read More
Mit der Möglichkeit einem Hashtag zu folgen, bietet Instagram seit kurzem neue Wege, Fotos, Videos und Leuten auf Instagram zu folgen. Jetzt kann man meiner Meinung nach viel besser seine Timeline nach Interessen filtern. Hashtag auf Instagram folgen Jeden Tag teilen Millionen von Leuten Fotos und Videos auf Instagram und versehen diese mit den ihnen relevanten Hashtags. #pictureoftheday, #instagood, #top_portraits sind nur einige davon, die auch die Interessen der Community wiederspiegeln. Hashtags zu folgen sieht in der Timeline im Übrigen nicht anders aus als wenn ihr einem eurer Freunde folgt. Natürlich Beiträge zu Hashtags, denen ihr folgt, dementsprechend nach der Reichweite der jeweiligen Posts sortiert. So bekommt ihr auf jeden Fall den besten Content geliefert und werdet nicht mit Beiträgen zugespammt die nicht euren Interessen entsprechen und nur angezeigt werden weil irgendwer bei einem Selfie genau diesen Hashtag verwendet hat. Es spricht natürlich nichts gegen Selfies per se, aber wenn ich nach #portraitphotography beispielsweise suche, dann erwarte ich nicht unbedingt ein Selbstportrait. Ich hab in diversen Facebook-Gruppen schon von Ängsten gelesen, dass deren Timeline nur noch zugespammt wird und nicht mehr die eigentlichen Userprofile angezeigt werden, aber da kann ich schon mal Entwarnung geben, bei mir werden „normale“ Beiträge angezeigt […]
Read More
[fusion_builder_container hundred_percent=“no“ equal_height_columns=“no“ menu_anchor=““ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ class=““ id=““ background_color=““ background_image=““ background_position=“center center“ background_repeat=“no-repeat“ fade=“no“ background_parallax=“none“ parallax_speed=“0.3″ video_mp4=““ video_webm=““ video_ogv=““ video_url=““ video_aspect_ratio=“16:9″ video_loop=“yes“ video_mute=“yes“ overlay_color=““ video_preview_image=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ padding_top=““ padding_bottom=““ padding_left=““ padding_right=““][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=“1_1″ layout=“1_1″ background_position=“left top“ background_color=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ border_position=“all“ spacing=“yes“ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ padding_top=““ padding_right=““ padding_bottom=““ padding_left=““ margin_top=“0px“ margin_bottom=“0px“ class=““ id=““ animation_type=““ animation_speed=“0.3″ animation_direction=“left“ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ center_content=“no“ last=“no“ min_height=““ hover_type=“none“ link=““][fusion_text] Es sieht wohl danach aus, als ob wir bald Alben auf Instagram hochladen können. Einige Beta-User berichten über die Funktion es Multiplen Uploads von Bildern in einen einzigen Beitrag. Den Berichten zufolge ist die Album-Funktion ähnlich der Slideshow auf Facebook, die Unternehmen hier oft für ihre Werbung einsetzen. Also mehrere Bilder in einen Beitrag, die dann via Wisch-Geste von Rechts nach Links gescrollt werden können. Im aktuellen Beta-Status können bis zu 10 Bilder hochgeladen werden. @AndroidPolice @droid_life @instagram is testing post multiple photo at one time. V10.7.0 pic.twitter.com/31sdC77klt — Philip Chang (@m4au312) February 1, 2017 Persönlich sehe ich das ganze etwas zwiespältig. Für Firmen, die Werbekampagnen auf Instagram starten wollen sicherlich nützlich, ansonsten gefällt es mir nicht, dass sich Instagram immer mehr an Facebook anpasst. Es sind zwei verschiedene Netzwerke (wobei ich derzeit Instagram bevorzuge, weil die Community angenehmer ist) […]
Read More
Instagram
Ich bin mittlerweile sehr oft auf Instagram unterwegs und finde immer mehr Gefallen an dem Social Network und auch Experten sagen Instagram eine tolle ...
Read More