Affinity Photo 1.7 veröffentlicht

Affinity Photo 1.7 veröffentlicht

Zeit zum Lesen dieses Artikels: 2 Minuten

Gestern Abend wurde Affinity Photo 1.7 zum Download veröffentlicht. Laut den Softwarehersteller Serif ist es das bisher größte Update des Photoshop-Killers.

https://youtu.be/08Qpc9fJAfM

Gut Ding will Weile haben, das dachte sich wohl Serif Labs bei der Entwicklung rund um Affinity Photo 1.7, den diese betrug rund ein Jahr. Belohnt wir das mit höherer Leistung und einigen Verbesserung zum Vorgänger.

Affinity Photo 1.7 – Mehr Performance für MacOS-User

Affinity Photo 1.7

Unter anderem soll die Software deutlich schneller performen als die Vorgängerversion. Wenn ihr mit einen MacOS-Gerät arbeitet, habt ihr den Vorteil der integrierten Metal-Beschleunigung. Zusätzlich nutzt man die Leistung der internen und externen GPU aus. Wenn ihr mit Pinsel und Rasterebenen arbeitet, habt ihr eine um 10fach höhere Performance.

Affinity Photo 1.7 für Windows User

Aber auch Windows-User sollen auf ihre Kosten kommen. So arbeitet Serif an einer Hardware-Beschleunigung, die mit den nächsten Updates mitgeliefert werden soll. Affinity Photo unterstützt bereits jetzt HDR-Monitore, mit denen ihr noch detailreicher eure RAW-Aufnahmen dargestellt werden soll. (Ich persönlich hab keinen HDR-Monitor, also kann ich es nicht testen :D)

Affinity Photo 1.7 – Neue RAW-Engine

Affinity Photo 1.7

In der Vergangenheit wurde die mangelnde RAW-Performance von Affinity Photo bemängelt. Bei der Beta zu 1.7 ist mir da schon eine gewaltige Verbesserung aufgefallen. Also nicht nur ok, sondern auch wirklich nutzbar. Für die RAW-Entwicklung bleibe ich aber weiterhin bei Capture One Pro. Der neue Algorithmus zur Mosaikentfernung sorgt für effektiveres Entfernen von Bildrauschen. Das soll auch für die Entfernung von Hot Pixel und die Entwicklung großer Farbräume gelten.

Neue Pinsel-Engine

Für mich ein großes Plus sind die Pinsel-Engine, den mit der Version 1.6 war die noch echt mau um es gelinde auszudrücken. Es gibt mit dem Update eine Unterstützung von Multi-Pinsel und Symmetrie-Modus. Die Stapelverarbeitung ist neu überarbeitet und es gibt ein neues Panel für Assets und Ebenen.

Affinity Photo 1.7 – Alle Neuerungen im Überblick

  • Noch bessere Performance auf Mac, Windows und iPad
  • Unterstützung von Pen und Dial für Surface-Geräte
  • Unterstützung für HDR-/EDR-Monitore
  • Mindestens 2 mal schnelleres Laden von RAW-Dateien
  • Effektivere Reduktion des Bildrauschens, Entfernen von Hot Pixeln und eine Entwicklung für weite Farbräume
  • Neue Unterpinsel als Kombinationsmöglichkeiten von Multi-Pinseln für einen Pinselstrich
  • Unterstützung für Symmetrie (bis zu 32-fach) – inklusive Steueroptionen direkt auf der Leinwand und optionaler Spiegelung
  • Flexibles Drehen der Pinselspitzen während der Arbeit durch simple Tastenkürzel
  • Neue Filtereffekte „Synthetisierte Textur“ und „Voronoi“
  • Die Live-Filtereffekte wurden optimiert, um die Performance zu steigern
  • Eine neue HSL-Anpassungsebene unterstützt nun selbst definierte Farbtonbereiche, und die Programmoberfläche sowie die Farbpipette verfügen über zusätzliche Steueroptionen
  • Mehr Optionen für das Studio „Ebenen“
  • Alternative Fortsetzung für das Dokumentprotokoll
  • HEIF-Bilder lassen sich nun inklusive ihrer Tiefeninformationen laden
  • Unterstützung für TIFF-Dateien in 12 Bit und 16 Bit mit CMYK-Farben
  • Neues Panel „Assets“ für das Speichern und schnelle Einfügen häufig verwendeter Elemente durch simples Ziehen und Ablegen
  • Umfangreiche Erweiterungen für Makros und die Stapelverarbeitung

Affinity Photo 1.7 – Rabatt zum Release

Zum Start von Affinity Photo gibt es seitens Serif nun einen Rabatt und ist momentan für 43,99€ statt wie bisher für 54,99€ erhältlich. Also schnell zuschlagen, den ihr habt hier nicht nur eine echte Photoshop-Alternative, sondern auch keine monatlichen Kosten wie es bei Adobe der Fall ist. Und um den Preis kann man echt nicht meckern.

[yasr_overall_rating]

Capture One 12.0.4 released

Capture One 12.0.4 released

Zeit zum Lesen dieses Artikels: 2 Minuten

Seit 13 Uhr Mitteleuropäischer Ortszeit haben Capture One User wieder eine neue Version zum Download verfügbar: Capture One Pro 12.0.4. Die Neuerungen und Bugfixes gibt es hier in diesen Artikel.

Capture One 12.0.4 – folgende Kameras werden nun unterstützt

Folgende Kameras werden mit dem neuen Update unterstützt:

Fujifilm
• Fujifilm GFX 100
Canon
• Canon EOS RP
• Canon G1X Mark III
• Canon G9X Mark II
Panasonic
• Panasonic Lumix DC-ZS80 (DC-TZ97, DC-TZ96, DC-TZ95)
• Panasonic Lumix DC-FZ1000M2

Capture One 12.0.4 – Neue Objektive werden unterstützt

Auch bei den Objektiven hat sich einiges getan, den es wurden zeitnah auch ein paar neue Objektive auf dem Markt geworfen beziehungsweise mussten noch einige hinzugefügt werden. Die meisten kommen aus dem Haus Fuji, aber auch für Sony, Canon ist was dabei.

Fujifilm
• FUJINON XC15-45mm F3.5-5.6 OIS PZ
• FUJINON XC50-230mm F4.5-6.7 OIS II
• FUJINON XF80mm F2.8 R LM OIS WR Macro
• FUJINON XF200mm F2 R LM OIS WR
• FUJINON XF8-16mm F2.8 R LM WR
• FUJINON XF10-24mm F4 R OIS
• FUJINON XF18-135mm F3.5-5.6 R LM OIS WR
• FUJINON XF55-200mm F3.5-4.8 R LM OIS
Sony
• Sony FE 135mm f/1.8 GSM
Canon
• Canon RF 35mm f/1.8 MACRO
Tokina
• Tokina AT-X 16-28 f/2.8 PRO FX

Capture One Pro 12.0.4. – Bugfixes MacOS

In meiner Facebook-Gruppe „Capture One Like a Boss“ (und auch in den englischsprachigen) werden einige Bugs gemeldet, Phase One bessert hier in Capture One Pro 12.0.4 nach:

  • Unter anderem gab es das Problem, das bei Verwendung des Farbeditors der Cursor versetzt wurde – BUG FIXED
  • Es gab ein Problem das Capture One bei restricted Usern (hatte die Info nur auf Englisch gelesen) immer wieder abstürzte – BUG FIXED
  • JXR – Dateien wurden die Vorschau-Bilder manchmal nicht gerendert – BUG FIXED
  • Bei Bildern der Canon 6D MkII wurden Mehrfachbelichtungen magentafarben gerendert – BUG FIXED
  • Bei Canon 5D MkIII und Fujifilm X-T2 wurden bei den Bildern Artefakte angezeigt – BUG FIXED
  • Der Importzähler frierte bei der Zahl „1“ ein – BUG FIXED
  • Metadaten von CR3 – Dateien fehlten – BUG FIXED

Capture One Pro 12.0.4 – BUG FIXES WINDOWS

  • JXR – Dateien wurden die Vorschau-Bilder manchmal nicht gerendert – BUG FIXED
  • Bei Bildern der Canon 6D MkII wurden Mehrfachbelichtungen magentafarben gerendert – BUG FIXED
  • Bei Canon 5D MkIII und Fujifilm X-T2 wurden bei den Bildern Artefakte angezeigt – BUG FIXED
  • Der Importzähler frierte bei der Zahl „1“ ein – BUG FIXED
    Metadaten von CR3 – Dateien fehlten – BUG FIXED
  • Beim Batch Przess von PSD Dateien waren nicht alle ausgewählten Dateien inkludiert – BUG FIXED

JETZT SPAREN BEIM KAUF VON CAPTURE ONE 12

Aktuell gibt es zwei Aktionen, bei denen ihr Hunderte von Euro sparen könnt. Unter anderem gibt es beim Kauf von der Capture One Vollversion -15% (Aktion gilt noch kurze Zeit, ich bekomme dazu eine dementsprechende Info). Für Sony / Fuji User gibt es 50% beim Kauf einer Capture One Pro 12 Fuji/Sony Lizenz.

Capture One Pro 12.0.4. kaufen und sparen

Umstieg von Lightroom auf Capture One

Ich hab kürzlich einen Artikel geschrieben, mit denen euch der Umstieg von Adobe Lightroom auf Capture One garantiert leichter fallen wird. Schaut hier auch mal vorbei.

Capture One Update 10.1.2 mit ein paar Bugfixes veröffentlicht

Capture One Update 10.1.2 mit ein paar Bugfixes veröffentlicht

Zeit zum Lesen dieses Artikels: 1 Minute

Heute hat PhaseOne seinen RAW-Entwickler Capture One wieder ein neues Update spendiert, welches mit Masse Bugfixes für Windows und für MacOS mit sich bringt.

Capture One – Update Feature Liste

Bugfix für MacOS:

  • Das Importieren aller Bilder von einer CF-Karte funktioniert nicht
  • CapturePilotServer – Histogramm zeigt keine Metadaten an, bis Sie die Bilder mit einer Farbe markieren
  • Navigator-Werkzeug-Rechteck schnitt nicht richtig zu.
  • Ordner im Katalog wird nach dem Löschen nicht synchronisiert und erneut hinzugefügt
  • Arbeitsbereich wurde nicht richtig gespeichert
  • OpenCL-Indikation Diskrepanz auf Laptops
  • Bewertungen in Smart Alben funktioniert nicht
  • PSD-Dateien mit Punkt-Präfix im Browser angezeigt
  • Der Temp-Reset des Smoothness-Schiebereglers wird standardmäßig auf den Standard zurückgesetzt
  • Keystone-Einstellungsfelder
  • Absturz beim Bewegen der vertikalen Führung in der Live-Ansicht
  • Verschiedene Abstürze

Bugfix für Windows:

 

  • Standardklarheit für bestimmte Kamera, die nach dem Neustart von Capture One nicht gespeichert wurde
  • Das Löschen von Bildern ergibt im Zähler einen negativen Wert
  • „Arbeitsumgebung abspeichern“ speichert nicht die mehrmalige Verwendung eines Tools im selben Register
  • Verschiedene Abstürze

Download Capture One 10.1.2

Pin It on Pinterest

X