+436605998741
Wer an Bildbearbeitung denkt, der schielt häufig zu Adobe beziehungsweise zu Adobe Lightroom und Photoshop rüber. Doch es gibt da auch genügend Alternativen zum Marktführer, die ähnliches leisten können. Eine der Alternativen wäre Affinity Photo, einem Programm der Firma Serif. Nachdem man 5 Jahre Entwicklungszeit hinter sich hatte, mit geschlossenen und offenen Betas (wo ich seit diesen Jahr im Jänner durchwegs dabei war und so den Fortschritt der Software mitverfolgen konnte), war man nun bereit, Affinity Photo im Apple App Store zu launchen. Mit Affinity Photo erwartet einem, fernab von jedem Cloud-Abo, eine neue Möglichkeit zur professionellen Fotobearbeitung auf Mac-Geräten. Und da sie einzig und allein für OS X entwickelt wurde, erwartet euch hier ein reibungsloser und flexibler Workflow und leistungsstarke Werkzeuge zur Bildoptimierung. Auch kleinere Bildkorrekturen, RAW-Entwicklung bis hin zur Retusche beherrscht das neue Mac-Programm. Affinity Photo – entwickelt für Profis Von Anfang an war der Fokus auf Leistung, Stabilität und Geschwindigkeit, Dinge die ich in letzter Zeit bei Photoshop manchmal vermisse. In der RAW-Entwicklung erwartet euch ähnlich wie in Camera-RAW in Photoshop ein eigener Arbeitsbereich für die kleinen Anpassungen und Korrekturen eurer Werke. Affinity Photo unterstützt dabei jeden erdenklichen Farbraum von RGB, CMYK oder verschiedene Graustufen und ermöglicht das […]
Read More
Schon eine Zeit her, seit meinem letzten Fotografie-Tutorial und so komm ich heute diesen hier nach. Und zwar möchte ich euch heute eine Aufnahmetechnik vorstellen, die der Kanadier Michael Reichmann vor mehreren Jahren entwickelt hat und diese Expose to the right genannt hat, kurz ETTR. Mit dieser Aufnahmetechnik wird das Bild derart überbelichtet so dass das Histogramm anschließend nah an der rechten Grenze liegt und mittels Bildbearbeitung anschließend im RAW-Konverter wie Adobe Lightroom oder RAWTherapee reduziert wird. ETTR – Was ist das? Mit ETTR („Expose to the right“) wird ein Konzept zur Reduzierung des Bildrauschens beschrieben. Diese Technik wird dem Kanadier Michael Reichmann zugeschrieben, der dazu im Jahr 2003 auf seinem Blog einen Artikel verfasst hat. Doch zurück zur Technik an sich: Ein Bildsensor produziert je nach dem ISO-Wert (=Lichtempfindlichkeit) mehr oder weniger starke Helligkeits- und Farbabweichung, die wir als Bildrauschen bezeichnen. Dieser geht mit höheren ISO-Werten mit den Verlust von Details einher und gibt dem Bild eine Körnung, die nicht so ästhetisch wie noch zu Analog-Zeiten sich präsentiert. Wenn man sich also mit Bildrauschen beschäftigt, kommt man zunächst zu dem Schluss das Bildrauschen eher in den dunklen Bereichen des Bildes vorkommt, was aber so nicht ganz richtig ist. In […]
Read More
[fusion_builder_container hundred_percent=“no“ equal_height_columns=“no“ menu_anchor=““ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ class=““ id=““ background_color=““ background_image=““ background_position=“center center“ background_repeat=“no-repeat“ fade=“no“ background_parallax=“none“ parallax_speed=“0.3″ video_mp4=““ video_webm=““ video_ogv=““ video_url=““ video_aspect_ratio=“16:9″ video_loop=“yes“ video_mute=“yes“ overlay_color=““ video_preview_image=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ padding_top=““ padding_bottom=““ padding_left=““ padding_right=““][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=“1_4″ spacing=““ center_content=“no“ link=““ target=“_self“ min_height=““ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ class=““ id=““ background_color=““ background_image=““ background_image_id=““ background_position=“left top“ background_repeat=“no-repeat“ hover_type=“none“ border_size=“0″ border_color=““ border_style=“solid“ border_position=“all“ padding_top=““ padding_right=““ padding_bottom=““ padding_left=““ margin_top=““ margin_bottom=““ animation_type=““ animation_direction=“left“ animation_speed=“0.3″ animation_offset=““ last=“no“][/fusion_builder_column][fusion_builder_column type=“1_2″ layout=“1_1″ background_position=“left top“ background_color=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ border_position=“all“ spacing=“yes“ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ padding_top=““ padding_right=““ padding_bottom=““ padding_left=““ margin_top=“0px“ margin_bottom=“0px“ class=““ id=““ animation_type=““ animation_speed=“0.3″ animation_direction=“left“ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ center_content=“no“ last=“no“ min_height=““ hover_type=“none“ link=““][fusion_text] Das könnte bald teuer für uns werden und nebenbei bemerkt, geht mir der große Bürokratenhaufen namens Europäische Union (kurz EU) langsam aber sicher auf dem Sack. Neuesten Plänen zufolge möchte die EU die sogenannte Panoramafreiheit in Europa kippen. An sich nichts besonderes, außer das man somit das Recht verlieren kann, historische Gebäude und Skulpturen zu fotografieren und später zu veröffentlichen, das betrifft also auch eure Urlaubsbilder, die ihr auf Facebook, Twitter, Instagram & Co weiterteilt.  Die EU-Bürokraten schlagen zu, denn wenn ihr in Zukunft ein Urlaubsfoto (sagen wir zB vom Wiener Stephansdom oder den Kölner Dom) teilen wollt, dann solltet ihr vorher den Urheberrechtsbesitzer auffinden, mit ihm die Veröffentlichung […]
Read More
Lightroom Startbildschirm verändern
[fusion_builder_container hundred_percent=“no“ equal_height_columns=“no“ menu_anchor=““ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ class=““ id=““ background_color=““ background_image=““ background_position=“center center“ background_repeat=“no-repeat“ fade=“no“ background_parallax=“none“ parallax_speed=“0.3″ video_mp4=““ video_webm=““ video_ogv=““ video_url=““ video_aspect_ratio=“16:9″ video_loop=“yes“ video_mute=“yes“ overlay_color=““ video_preview_image=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ padding_top=““ padding_bottom=““ padding_left=““ padding_right=““][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=“1_1″ layout=“1_1″ background_position=“left top“ background_color=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ border_position=“all“ spacing=“yes“ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ padding_top=““ padding_right=““ padding_bottom=““ padding_left=““ margin_top=“0px“ margin_bottom=“0px“ class=““ id=““ animation_type=““ animation_speed=“0.3″ animation_direction=“left“ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ center_content=“no“ last=“no“ min_height=““ hover_type=“none“ link=““][fusion_text] Heute ist es wieder Zeit für ein kleines Tutorial, mit dem ihr in Adobe Lightroom euren eigenen Startbildschirm einrichten könnt. Diese Anleitung funktioniert gleich bei Windows als auch bei OS X. In meinen Tutorial möchte ich euch beide Wege zeigen. Der Trick an sich ist kaum bekannt und nicht viele kommen wohl auf die Idee, ihr eigenes Bild als Startbildschirm einzurichten. Doch für die Individualisten unter euch ist es wohl ne coole Idee. Lightroom Startbildschirm ändern – so wird es gemacht Damit wir ein Bild in passender Größe haben, öffnet in Photoshop (oder Elements) ein neues Bild mit der Pixelgröße 900×600 Pixel. (Breite x Höhe). Für dieses Beispiel hab ich mein Logo genommen und es vor einen Foto von mir gesetzt. Voilá Dieses Bild hab ich nun im png Format in einen neuen Ordner – welcher auf die Bezeichnung „Splash […]
Read More
[fusion_builder_container hundred_percent=“no“ equal_height_columns=“no“ menu_anchor=““ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ class=““ id=““ background_color=““ background_image=““ background_position=“center center“ background_repeat=“no-repeat“ fade=“no“ background_parallax=“none“ parallax_speed=“0.3″ video_mp4=““ video_webm=““ video_ogv=““ video_url=““ video_aspect_ratio=“16:9″ video_loop=“yes“ video_mute=“yes“ overlay_color=““ video_preview_image=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ padding_top=““ padding_bottom=““ padding_left=““ padding_right=““][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=“1_1″ layout=“1_1″ background_position=“left top“ background_color=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ border_position=“all“ spacing=“yes“ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ padding_top=““ padding_right=““ padding_bottom=““ padding_left=““ margin_top=“0px“ margin_bottom=“0px“ class=““ id=““ animation_type=““ animation_speed=“0.3″ animation_direction=“left“ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ center_content=“no“ last=“no“ min_height=““ hover_type=“none“ link=““][fusion_text] Viele von uns kennen das: man hat ein geiles Foto und lädt es in den diversen Sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter, Google+ und Co hoch und freut sich über sein Werk. Bei den ersten genannten Netzwerken klappt das noch ganz gut, aber was ist mit den Fotonetzwerken? Was ist wenn unser „geiles“ Bild nicht beachtet wird? Bevor ihr euch darüber ärgert oder vermutet das euer Bild minderwertig ist, solltet ihr zunächst auf Fehlersuche gehen und mal nachsehen ob ihr zum Beispiel Hashtags gesetzt habt. Diese sind ungemein wichtig, wenn es darum geht, dass euer Bild auch in den Fotonetzwerken gefunden wird. Doch was sind Hashtags überhaupt? Hashtags – was sind sie und für was sind sie gut? Der Begriff Hashtag an sich kommt aus dem englischen Sprachgebrauch und setzt sich aus zwei Wörtern zusammen: „Hash“ und „Tag“. Das Wort „Hash“ […]
Read More
Google hatte im Rahmen ihrer Entwicklerkonferenz Google I/O 2015 einen neu überarbeiteten Foto-Dienst inklusive unbegrenztem Speicher präsentiert. Ich hab mir die App mal angesehen und mir mein Urteil dazu gebildet.   Es war einer der (wenigen) Highlights der diesjährigen I/O, die in San Francisco stattfand. Google löst aus ihren sozialen Netzwerk Google+ den Bereich Photos heraus und entwickelte daraus einen eigenen Foto-Dienst, der sich schlicht Google Photos nennt. Mit dieser App / Dienst soll es Usern einfach gemacht werden, in dem sie beispielsweise Handyfotos auf einem Smartphone sortiert und ordnet. Hier analysiert Google aber nicht nur den Zeitpunkt und Ort des Fotos sondern kategorisiert es je nach Inhalten auch in bestimmten Ordnern. So sind zum Beispiel eure Katzenfotos dann auch unter „Katzen“ zu finden. Zusätzlich bietet Mountain View auch den Nutzern unbegrenzten Speicherplatz für die eigenen Bilder an, sofern diese nicht eine Größe von max. 16 Megapixeln übersteigen. Videos werden mit einer maximalen Auflösung von 1080p gespeichert. Google Photos – Apps für iOS und Android Solltet ihr Google Photos nutzen wollen, müsst ihr euch die App aus dem Google Play Store oder den Apple App Store laden. Auch wenn wir hierzulande „Fotos“ schreiben, sucht die App mit „Google Photos“ oder […]
Read More
Die meisten von uns kennen das, man möchte über die Fotoqualität eines Smartphones hinaus kommen und eventuell sogar Bilder bearbeiten, der erste Gedanke zum Kauf einer DSLR oder DSLM ist getan. Dann beginnt die Auswahl eines von vielen verschiedenen Kamera-Modellen, die sich sogar teilweise sogar beim selben Hersteller unterscheiden. Ist dieser Schritt getan knipst man zunächst etwas herum (ist man ja vom Smartphone oder Kompaktkamera auch gewöhnt). Doch irgendwann kommt der Gedanke, früher oder später zumindest, das man gerne Bilder schießen möchte, die Profis zu Tausenden ins Web stellen, usw. Dazu muss man allerdings einige Fotografie Basics beherrschen um ansprechende Ergebnisse zustande zu bekommen. Dazu hat man sich beim Fotoblog Hamburg so seine Gedanken gemacht und eine Cheatcard für Anfänger (ich gehe davon aus, das man diese später eigentlich nicht mehr braucht) bereitgestellt, die auf einem Blick alles erklärt was wichtig ist um ansprechende Bilder zu kreieren. Fotografie Basics – die Blende Die Blende ist eine mechanische Vorrichtung in einem Kamera-Objektiv, mit deren Hilfe man den Lichteinfall verändert werden kann. Meist ist sie als Lamellenblende (stellt euch das wie eure Pupille vor, das Prinzip ist dasselbe) konzipiert, mit der man die kreisförmig angeordneten Lamellen so ineinander verschieben kann, das der […]
Read More
[fusion_builder_container hundred_percent=“no“ equal_height_columns=“no“ menu_anchor=““ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ class=““ id=““ background_color=““ background_image=““ background_position=“center center“ background_repeat=“no-repeat“ fade=“no“ background_parallax=“none“ parallax_speed=“0.3″ video_mp4=““ video_webm=““ video_ogv=““ video_url=““ video_aspect_ratio=“16:9″ video_loop=“yes“ video_mute=“yes“ overlay_color=““ video_preview_image=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ padding_top=““ padding_bottom=““ padding_left=““ padding_right=““][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=“1_1″ layout=“1_1″ background_position=“left top“ background_color=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ border_position=“all“ spacing=“yes“ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ padding_top=““ padding_right=““ padding_bottom=““ padding_left=““ margin_top=“0px“ margin_bottom=“0px“ class=““ id=““ animation_type=““ animation_speed=“0.3″ animation_direction=“left“ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ center_content=“no“ last=“no“ min_height=““ hover_type=“none“ link=““][fusion_text] Die meisten Gerüchte die es bisher rund um die Canon 5D Mark IV gab besagen, das das neue Flaggschiff von Canon mit einer 4K-Unterstützung kommen wird. Jedoch wenn man den Artikel von EOS HD Glauben schenken darf, dann wird dem wohl doch nicht so ein. Diese berufen sich auf einen Besucher des Canon-Events, wo dieser mit einem Canon Mitarbeiter gesprochen habe, der ihm gesagt hat das eine 4K-Unterstützung der 5D Mark IV die Verkäufe bei der kürzlich vorgestellten C100 Mark II einbrechen lässt. Irgendwer sollte Canon mal verklickern, das man eine 5D Mark IV mit 4K-Unterstützung haben will und keine Kamera mit 1″ Sensor hinter einem Camcorder Objektiv (gemeint ist die C100 Mark II) Ich bezweifle es, dass Canon es sich in Zukunft leisten kann, die 4K-Videounterstützung nicht zu implementieren. Wer kauft eine überteuerte DSLR mit „veralteten“ Features? HD und […]
Read More
[fusion_builder_container hundred_percent=“no“ equal_height_columns=“no“ menu_anchor=““ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ class=““ id=““ background_color=““ background_image=““ background_position=“center center“ background_repeat=“no-repeat“ fade=“no“ background_parallax=“none“ parallax_speed=“0.3″ video_mp4=““ video_webm=““ video_ogv=““ video_url=““ video_aspect_ratio=“16:9″ video_loop=“yes“ video_mute=“yes“ overlay_color=““ video_preview_image=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ padding_top=““ padding_bottom=““ padding_left=““ padding_right=““][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=“1_4″ spacing=““ center_content=“no“ link=““ target=“_self“ min_height=““ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ class=““ id=““ background_color=““ background_image=““ background_image_id=““ background_position=“left top“ background_repeat=“no-repeat“ hover_type=“none“ border_size=“0″ border_color=““ border_style=“solid“ border_position=“all“ padding_top=““ padding_right=““ padding_bottom=““ padding_left=““ margin_top=““ margin_bottom=““ animation_type=““ animation_direction=“left“ animation_speed=“0.3″ animation_offset=““ last=“no“][/fusion_builder_column][fusion_builder_column type=“1_2″ layout=“1_1″ background_position=“left top“ background_color=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ border_position=“all“ spacing=“yes“ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ padding_top=““ padding_right=““ padding_bottom=““ padding_left=““ margin_top=“0px“ margin_bottom=“0px“ class=““ id=““ animation_type=““ animation_speed=“0.3″ animation_direction=“left“ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ center_content=“no“ last=“no“ min_height=““ hover_type=“none“ link=““][fusion_text] Ein cooler und interessanter Aspekt in der Fotografie ist die Sternenfotografie, insbesondere die Milchstraßenfotografie. In diesem Tutorial möchte ich euch auf die wichtigsten Aspekte in der Milchstraßen- und Sternenfotografie Aufmerksam machen, damit eure nächsten Bilder atemberaubend werden. Doch bevor wir mit den technischen Details anfangen, machen wir einen kleinen Sidestep rüber zur Astronomie, um was es sich bei der Milchstraße handelt und was ihre große Faszination für viele ausmacht. Die Milchstraße – unsere Galaxie Wenn man außerhalb von Städten (Stichwort: Lichtverschmutzung, dazu komme ich aber später) sich Nachts aufhält, wird man im Sternenhimmel schon mal ein „helles Band“ beobachtet haben. Dieses Band ist unsere Milchstraße, die Galaxie in der […]
Read More
[fusion_builder_container hundred_percent=“no“ equal_height_columns=“no“ menu_anchor=““ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ class=““ id=““ background_color=““ background_image=““ background_position=“center center“ background_repeat=“no-repeat“ fade=“no“ background_parallax=“none“ parallax_speed=“0.3″ video_mp4=““ video_webm=““ video_ogv=““ video_url=““ video_aspect_ratio=“16:9″ video_loop=“yes“ video_mute=“yes“ overlay_color=““ video_preview_image=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ padding_top=““ padding_bottom=““ padding_left=““ padding_right=““][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=“1_1″ layout=“1_1″ background_position=“left top“ background_color=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ border_position=“all“ spacing=“yes“ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ padding_top=““ padding_right=““ padding_bottom=““ padding_left=““ margin_top=“0px“ margin_bottom=“0px“ class=““ id=““ animation_type=““ animation_speed=“0.3″ animation_direction=“left“ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ center_content=“no“ last=“no“ min_height=““ hover_type=“none“ link=““][fusion_text] Echt schade: wie ich gerade in einen Interview bei dpreview.com lesen konnte, plant Nikon allen Anschein nach keine spiegellose APS-C oder Vollformat-Kamera zu entwickeln. Um eines gleich klarzustellen: ich denke das spiegellose APS-C oder Vollformat-Kameras die Zukunft gehören und nach und nach die klassischen Spiegelreflex-Kameras (DSLR) vom Markt verdrängt werden. Und da meine ich nicht zwingend die verbaute (spiegellose) Technik die zum Einsatz kommt, denn diese ist durchwegs (wenn man vom fehlenden Spiegel absieht) gleich. Nein der Vorteil, den ich bei Systemkameras sehe ist vor allem die kompaktere Bauweise des Gehäuses, was einen Fotografen unterwegs schon mal zu schätzen weiß. Bestes Beispiel ist hier meiner Meinung nach die Sony Alpha 7 (ob R/S ist egal es geht um das Gehäuse an sich), welches nicht nur einen Vollformat-Sensor verbaut hat, sondern auch ein kompaktes Gehäuse hat. Doch zurück zum dpreview-Artikel in der unter […]
Read More
Für die meisten Fortgeschrittenen in der Fotografie dürfte diese Information an sich nichts neues sein, aber für jeden der mit der Fotografie anfängt, sehr wohl. In diesen kleinen Tutorial möchte ich euch zeigen, wie man den sogenannten „Goldenen Schnitt“ in Adobe Lightroom anzeigen lassen kann. Schon während der Antike wurden Menschen von einer geometrischen Teilung einer Strecke, nämlich den „goldenen Schnitt“ magisch angezogen, weil sie diesen als besonders angenehm empfanden. Was hat das nun mit der Fotografie zu tun? Nun, ich spreche jetzt mal für mich als ich mit dem Fotografieren angefangen habe. Das Objekt, welches ich fotografieren wollte, landete meistens mittig im Bild, egal ob es sich hierbei um eine Person oder um einen Gegenstand oder auch um den Horizont handelte. In erster Linie ging es mir hauptsächlich darum, das ich die Funktionen meiner Kamera verstehe und ich halbwegs scharfe Bilder hinbekomme (für was kauft man sich ja sonst ne DSLR, nicht wahr). Mit der Zeit wollte ich aber aus meinen Bildern mehr und mehr herausholen und so hab ich mich mit gewissen Regeln in der Bildkomposition auseinandergesetzt mit der ich das Motiv an sich für den Betrachter angenehm empfinden lassen wollte. Ein Motiv welches zentral im Bild platziert wird, […]
Read More
Als ich kurz vor den Jahreswechsel euch vom geplanten Redesign beziehungsweise Umbau erzählt hatte, erwähnte ich auch, dass es auch einen Bereich mit Fotografie geben wird. Der Umbau ist zwar noch nicht abgeschlossen (dauert noch ein paar Tage) jedoch wollte ich im neuen Jahr schon mal – angesichts der CES – schon mal mit den „neuen“ Themenbereichen anfangen. Lange Rede kurzer Sinn, ich hab mir zu meinen bereits im Besitz befindlichen Kit-Objektiv (war schon im Lieferumfang der Sony Alpha 58 dabei), meiner 50 mm 1.8er Festbrennweite (ideal für Portraitaufnahmen) und meinen 70-210 mm Tele-Objektiv nun ein Fisheye-Objektiv zugelegt, genauer gesagt das Samyang 8mm f/3.5 Fisheye CS II. Und da es heute angekommen ist, dachte ich mir ich schreibe kurz ein paar Worte zu diesen echt genialen Teil. Was ist ein Fisheye-Objektiv? Das sogenannte Fischaugen-Objektiv (das heißt so wegen der in Fischform ausgeprägten Linse nach außen) zählt zu den etwas spezielleren Objektiven. Im Gegensatz zu den konventionellen Linsen, welche das Motiv proportional abbilden, bilden Fisheye-Objektive eine sogenannte Hemisphäre mit deutlichen aber nicht übermäßigen Verzerrungen auf der Bildebene. Gerade Linien werden somit gekrümmt dargestellt. Es bildet Flächenverhältnisse meist getreuer ab als gewöhnliche Weitwinkelobjektive und haben einen sehr großen Blickwinkel von etwa 180° […]
Read More
X