+436605998741
CAPTURE ONE PRO
Mit diesen 12 Tipps sollte euer Umstieg von Lightroom auf Capture One Pro leichter fallen. Der Mensch ist ja von Haus aus ein Gewohnheitstier und wenn man sich erstmal in Lightroom eingearbeitet hat, tut man sich naturgemäß schwer. Ich kenn das, bei mir war es vor ein paar Jahren soweit, aber ich hatte damals Lightroom direkt gelöscht und um mich nur mit Capture One Pro zu befassen und ich habe es nicht bereut. 1. Das Interface Vergesst die Module aus Lightroom, in Capture One habt ihr ein Hauptfenster, die Werkzeuge sind in Werkzeugregisterkarten sortiert. Im Standardlayout sind links die Werkzeuge angeordnet, in der Mitte der Browser und rechts der Viewer. ABER: Hier kommt der Vorteil von Capture One Pro zu tragen, denn im Gegensatz zu Lightroom könnt ihr euer Interface nach euren Workflow umgestalten. Phase One hat natürlich auch gleich an ehemaliger Lightroom User (und solche die es noch werden wollen) gedacht und bereits einen Arbeitsbereich implementiert, der dem Standardlayout von Lightroom sehr ähnelt. (Also der Browser unten, die Werkzeuge rechts und der Viewer in der Mitte des Bildschirms). Um das Layout mit dem Namen „Migration“ auswählen zu können, geht ihr wie folgt vor: Fenster > Arbeitsbereich > Migration. Nach […]
Read More
Sony Alpha 7R II
[fusion_builder_container hundred_percent=“no“ equal_height_columns=“no“ menu_anchor=““ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ class=““ id=““ background_color=““ background_image=““ background_position=“center center“ background_repeat=“no-repeat“ fade=“no“ background_parallax=“none“ parallax_speed=“0.3″ video_mp4=““ video_webm=““ video_ogv=““ video_url=““ video_aspect_ratio=“16:9″ video_loop=“yes“ video_mute=“yes“ overlay_color=““ video_preview_image=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ padding_top=““ padding_bottom=““ padding_left=““ padding_right=““][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=“1_1″ layout=“1_1″ background_position=“left top“ background_color=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ border_position=“all“ spacing=“yes“ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ padding_top=““ padding_right=““ padding_bottom=““ padding_left=““ margin_top=“0px“ margin_bottom=“0px“ class=““ id=““ animation_type=““ animation_speed=“0.3″ animation_direction=“left“ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ center_content=“no“ last=“no“ min_height=““ hover_type=“none“ link=““][fusion_text] Sony hat kürzlich den Nachfolger der A7R angekündigt, die Sony Alpha 7R II, welche nicht nur mit einer gigantischen Auflösung von 42,4 Megapixel daher kommt, sondern auch so einige technische Features bieten kann.  Sony Alpha 7R II – HighEnd-Leistung im handlichen Format Das schlechte gleich mal vorweg: 60 Megapixel wie zunächst in vielen Gerüchten vermutet, bietet die Sony Alpha 7R II nicht, doch mehr Megapixel gibt es trotzdem, nämlich stattliche 42.4 Megapixel auf einem Vollformat-Sensor. Und trotz der höheren Auflösung haben sich die Sony Ingenieure es sich nicht nehmen lassen, das die Lichtempfindlichkeit im Boost-Modus auf echt wahnsinnige ISO 102.400 hochgeschraubt wurde. Im Standard-Modus wird der Bereich von ISO 100 bis 25.600 abgedeckt, was ebenso schon beeindruckend ist. Im Gegensatz zum Vorgänger der Sony Alpha 7R II hat diese nun einen Phasen-Autofokus verliehen bekommen, die auch mit Objektiven anderer Hersteller […]
Read More
Seit gestern Abend ist ein neues Update zu Adobe Lightroom verfügbar. Es handelt sich um ein Major Update, das heißt es ist ein Versionssprung von 5 auf 6 beziehungsweise wurde via Creative Cloud die Version 5 mit Lightroom CC ausgetauscht. Ich habe die wichtigsten Neuerungen für euch zusammengefasst. Adobe Lightroom – das ist neu Adobe bietet Lightroom wie gewohnt in zwei verschiedenen Varianten an, einer Kauf- und einer Mietversion. Die Kaufvariante nennt sich Lightroom 6 und die Mietversion die man über die Creative Cloud bezieht, wird als Lightroom CC bezeichnet. Einer der wichtigsten Neuerungen sind die automatische Gesichtserkennung für die Bildverwaltung und eine HDR- und Panorama-Funktion. Optisch unterscheiden sich beide Versionen nicht wesentlich, der Unterschied liegt im Kern der Software. So hat man bei Adobe Photoshop Lightroom CC 2015 die Möglichkeit seine Bilder via CreativeCloud-Konto mit einem Smartphone und Tablet zu synchronisieren, sofern man sich auch die Lightroom Mobile-App runtergeladen hat. Unter der Haube hat man am Bibliotheks- und Entwicklungsmodul natürlich geschraubt und diese erweitert. Des weiteren arbeitet Lightroom nun direkt mit der GPU zusammen, sofern die Grafikkarte den OpenGL Standard 3.3 beherrscht. So lagert Lightroom 6 etwa die Berechnungen an den Grafik-Chip aus und entlastet den Hauptprozessor. In der Bilderverwaltung […]
Read More
Die Fotolandschaft wird vor allem durch einen festen Bestandteil in den sozialen Netzwerken dieser Welt bestimmt, den Selfie. Nicht nur Promis nutzen
Read More
[fusion_builder_container hundred_percent=“no“ equal_height_columns=“no“ menu_anchor=““ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ class=““ id=““ background_color=““ background_image=““ background_position=“center center“ background_repeat=“no-repeat“ fade=“no“ background_parallax=“none“ parallax_speed=“0.3″ video_mp4=““ video_webm=““ video_ogv=““ video_url=““ video_aspect_ratio=“16:9″ video_loop=“yes“ video_mute=“yes“ overlay_color=““ video_preview_image=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ padding_top=““ padding_bottom=““ padding_left=““ padding_right=““][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=“1_1″ layout=“1_1″ background_position=“left top“ background_color=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ border_position=“all“ spacing=“yes“ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ padding_top=““ padding_right=““ padding_bottom=““ padding_left=““ margin_top=“0px“ margin_bottom=“0px“ class=““ id=““ animation_type=““ animation_speed=“0.3″ animation_direction=“left“ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ center_content=“no“ last=“no“ min_height=““ hover_type=“none“ link=““][fusion_text] Ich fotografiere gerne, vor allem Nachts. Und neben den Langzeitbelichtungen gibt es hier vor allem einen Bereich, der mich nicht nur fasziniert, sondern wo auch coole Bilder bei rauskommen, nämlich StarTrails (deutsch=Sternenspuren). Hierbei wird nicht nur durch Langzeitbelichtung das „fehlende“ Licht ausgeglichen, sondern man nutzt die Erdumdrehung aus um, ähnlich wie beim Lightpainting, Lichtspuren zu generieren. Auf einem fertigen Bild sieht das ganze genial aus, was ich hier mit einem Beispielbild unterstreichen möchte: Und diese Bilder finde ich zum einen nicht nur cool, diese sind auch mit wenig Aufwand ganz leicht selbst zu erstellen/fotografieren. Und da spreche ich nicht von einer stundenlangen Photoshop-Sitzungen und 100 Einzelbildern die später zusammengefügt werden. Doch bevor wir hier uns schon über die Bearbeitung her machen, noch einige Dinge, die ihr dabei beachten beziehungsweise beim Fotografieren dabei haben müsst: Equipment für Star Trails-Fotografie: DSLR/DSLM möglichst […]
Read More
Hi Fotofreunde, in diesen kurzen Tutorial möchte ich euch zeigen, wie man in Adobe Lightroom, seinen Bildern eine gewisse Grundschärfe verleiht nach Methoden, wie sie euch die Profis anwenden. Natürlich gibt es da ein paar Dinge zu beachten, wie zum Beispiel ob man die Bilder in JPEG oder in RAW fotografiert. Klar in JPEG Format gibt es schon von Haus aus eine gewisse Schärfe, mehr aus diesen Bildern herausholen hinsichtlich Bildbearbeitung könnt ihr hier nicht mehr. Dazu ist das Bildformat schon zu komprimiert und eine Bearbeitung würde hier eher flau und matt wirken. Wenn man aber in RAW fotografiert, hat man alle Sensor-Daten der DSLR/DSLM zur Verfügung, aber auch nicht die Schärfe die ihr aus diesen Bildern erwartet würdet. RAW-Bilder in Adobe Lightroom oder Photoshop schärfen Das Schärfen eines RAW-Bildes funktioniert sowohl in Adobe Lightroom als auch in Adobe Photoshop gleich, da beiden denselben RAW-Konverter nutzen. In Lightroom schärft ihr die Bilder im Entwicklungs-Modus unter dem Punkt „Details“, in Photoshop in Camera RAW auch unter dem Punkt „Details“. Bevor ihr euch aber über die Schärfe eines Bildes hermacht, vergewissert euch das dieses Bild von Haus (also out of cam) scharf ist. Betrachtet also das Bild in der 100% Ansicht und […]
Read More
Affinity Photo
Mit der kostengünstigen Photoshop-Alternative Affinity Photo möchte Serif bei der digitalen Bildbearbeitung mitmischen. Nun hat man bei der Software für OS X die offene Beta-Phase erreicht. Grund genug also, um einen ersten Blick auf die Bildbearbeitungssoftware zu werfen. Wenn man mal mit der Bildbearbeitung anfängt, kommt man zwangsläufig nicht an Lightroom beziehungsweise Photoshop vorbei, es sei denn man wählt die kostengünstigen Alternativen wie GIMP, iPhoto, Aperture und wie sie alle heißen. Ich bin seit einiger Zeit nun mit Lightroom und Photoshop dabei und bin hier also mit der UI und mit dem Workflow vertraut. Komplett beherrschen werden wohl die wenigsten zum Beispiel Photoshop, weil es derart umfangreich ist, das ich hier immer wieder neue Dinge entdecke. Doch nun zur Photoshop Alternative Affinity Photo Affinity Photo –  offene Beta-Phase auf OS X Optisch hat man sich schon sehr an den Platzhirsch Photoshop von Adobe orientiert, wenn auch hier das ganze in 6 unterschiedliche Bereiche unterteilt ist, die Personas genannt werden. Die Standard-Ansicht ist jene für die eigentliche Bildbearbeitung, wo man auch die üblichen Bearbeitungsmodi und Ebenenwerkzeuge wiederfindet. Im Liquify-Persona soll man wohl die Verzerrung von Bildern durchführen können und in der Develop-Persona (die für Fotografen und Bildbearbeiter wohl die interessanteste sein […]
Read More
Seit einiger Zeit hab ich nun zu meinen Objektiven mir auch ein Fisheye Objektiv gegönnt. Ich habe mich für eines aus dem Hause Samyang, genauer gesagt für das Samyang 8mm f/3.5 Fisheye CS II, entschieden wobei ich mich hier aufgrund der vielen positiven Kommentare auf Amazon und auch via YouTube verleiten habe lassen. Und ich wurde nicht enttäuscht, im Gegenteil. Das Samyang 8mm f/3.5 Fisheye CS II ist ein manuelles Weitwinkel-Fisheye-Objektiv, welches vor allem für DSLR mit APS-C Sensoren konzipiert wurde. Dieses Objektiv hat eine abnehmbare Sonnenblende und neben den Sony A-Mount Verschluss gibt es auch Versionen für Samsung NX, Sony E-Mount, Fuji X und M4 sowie für Nikon und Canon. Das Fisheye wurde mit 10 Linsenelementen, welches in 7 Gruppen angeordnet ist, ausgestattet. Mehrschichtige Antireflexbeschichtungen wurden angewandt um Geisterbilder bzw Streulicht zu unterdrücken. Die abnehmbare Sonnenblende wird mit einem Bajonett fixiert. Ein becherförmiger Kunststoffobjektivdeckel an der Front schützt das Glas der Linse während dem Transport. Der Deckel passt auch locker in die Tasche, wenn das Objektiv gerade zum Einsatz kommt. Für wen ist das Fisheye Objektiv geeignet? Der Hauptgrund, sich für ein Fisheye Objektiv zu entscheiden, sind wohl die Verzeichnungen, die das Fisheye aufgrund der Fischaugen-Krümmung an der Front […]
Read More
Adobe Photoshop CC
[fusion_builder_container hundred_percent=“no“ equal_height_columns=“no“ menu_anchor=““ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ class=““ id=““ background_color=““ background_image=““ background_position=“center center“ background_repeat=“no-repeat“ fade=“no“ background_parallax=“none“ parallax_speed=“0.3″ video_mp4=““ video_webm=““ video_ogv=““ video_url=““ video_aspect_ratio=“16:9″ video_loop=“yes“ video_mute=“yes“ overlay_color=““ video_preview_image=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ padding_top=““ padding_bottom=““ padding_left=““ padding_right=““][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=“1_1″ layout=“1_1″ background_position=“left top“ background_color=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ border_position=“all“ spacing=“yes“ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ padding_top=““ padding_right=““ padding_bottom=““ padding_left=““ margin_top=“0px“ margin_bottom=“0px“ class=““ id=““ animation_type=““ animation_speed=“0.3″ animation_direction=“left“ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ center_content=“no“ last=“no“ min_height=““ hover_type=“none“ link=““][fusion_text] 25 Jahre gibt es mittlerweile die Bildbearbeitungs-Software Photoshop. Eine Software von der man wohl zurecht behaupten kann, sie habe die Bildbearbeitung verändert beziehungsweise die Einführung der DigitalFotografie vorangetrieben.  Die Leichtigkeit mit der man kleine Details innerhalb von Bildern realistisch verändern kann, so dass man die Veränderungen auf dem ersten, zweiten Blick und bei manchen sogar nie, gehört heute zum Alltag in der Bildbearbeitung. Dies fängt schon alleine bei den Titelseiten der vielen Hochglanz-Magazine bis hin zu kleineren Shootings mit dem „Mädel von nebenan“, klar gibt es Alternativen, aber meiner Meinung nach fängt die wirkliche Bildbearbeitung mit Photoshop an. Hier sind Fantasien keine Grenzen gesetzt, sei es Wohnlandschaften am Computer zu errichten (wie es IKEA allzu gerne macht) bis hin zu den verrücktesten Ideen der Werbeagenturen. Natürlich wird Photoshop nicht immer für Beauty-Retuschen oder Bild-Composings positiver Art verwendet, hier gibt es […]
Read More